+49 30 533206 – 570

KI-Hotline: +49 3327 5658 – 28
info@digitalzentrum.berlin

Kompakt: Design Thinking

Ansatz für neue Ideen & praxisnahe Problemlösung

Kompakt: Design Thinking

Was ist Design Thinking?

Design Thinking (DT) ist zugleich Methode & Denkansatz. Es kombiniert Herangehensweisen aus dem Design & der Ethnographie. Die zentralen Elemente für eine erfolgreiche Anwendung des DT-Ansatzes sind multidisziplinäre Teams, der sechsstufige DT-Prozess sowie das Schaffen flexibler Räume. 

Was kann Design Thinking?

In kurzer Zeit können Unternehmen systematisch neue Ideen entwickeln & Lösungen für Probleme finden. Der Endnutzer & die Praxistauglichkeit stehen im Vordergrund. Fehlentwicklungen wirkt DT entgegen, indem früh zu Feedback ermutigt & in einem wiederkehrenden Vorgehen konstruktiv mit Fehlern umgegangen wird.

 

Multidisziplinäre Teams regen die Innovationskultur an: Teammitglieder können sowohl ihr jeweiliges Fachwissen einbringen, als auch unvoreingenommen neue Lösungen entwickeln.

Wie läuft ein Design Thinking Projekt ab?

Der 6-Stufige Design Thinking Prozess im Modell

Die Beteiligten durchlaufen sechs Phasen in mehreren Teams unter Moderation von Team-Coaches. Zuvor wird eine sog. Design Challenge formuliert: Sie umschreibt das Problem & den möglichen Suchraum für Lösungen.

Das passiert in den Phasen:

  1. Verstehen der Nutzungssituationen, Kontext beleuchten, Sekundärdaten Branchentrends sichten, Stakeholder Mapping.
  2. Beobachten der Nutzer mit ethnographischen Methoden: Verhaltensbeobachtung, narrative Kundeninterviews, Expertengespräche, Prozessanalysen, Fokusgruppen, Selbstversuche.
  3. Sichtweise definieren: eine fiktive Person (Persona) & ihre Geschichte vereint repräsentativ die Ergebnisse aus der Nutzerbeobachtung. Das Kernproblem wird definiert.
  4. Ideen finden für eine Lösung des Kernproblems mittels kreativer Brainstorming-Methoden, dann zusammenfassen & ordnen.
  5. Prototypen entwickeln für die nutzerzentriertesten & innovativsten Ideen: Collagen, Modelle, Skizzen, Mockups, Rollenspiele, Comics.
  6. Testen durch Nutzer, Kollegen, Experten. Der Prototyp macht den Ansatz direkt erlebbar & greifba

Wozu Design Thinking im Mittelstand?

  • Auf neue Ideen kommen, die Probleme lösen
  • Idee & Lösung immer nah am Bedürfnis der Endnutzer entwickeln
  • Innovativ sein, Teamgeist und vielfältige Talente im Team fördern
Gerne übersenden wir Ihnen unsere Flyer und Broschüren als Druckprodukte. Bitte füllen Sie dafür das Online-Formular aus.

Weitere Informationen zum Thema Digitalisierung im Mittelstand.

Nichts mehr verpassen:
Bleiben Sie informiert.

    Nichts mehr verpassen:
    Bleiben Sie informiert.