+49 30 533206 – 570

KI-Hotline: +49 3327 5658 – 28
info@digitalzentrum.berlin

Rundum gelungener Kick-Off: Future Work. Neue Arbeitswelten für den Mittelstand.

Die Digitalisierung verändert unser Verständnis von Arbeit. Was das für kleine und mittlere Unternehmen bedeutet, zeigte die Kick-Off-Veranstaltung FUTURE WORK des Mittelstand-Digital Zentrums Berlin.
Der Kick-Off des Mittelstand-Digital Zentrums Berlin: Future Work. Neue Arbeitswelten für den Mittelstand.

Am 17. März 2021 fand im Forum Digitale Technologien die digitale Kick-Off-Veranstaltung Future Work. Neue Arbeitswelten für den Mittelstand. statt, zu der das Mittelstand-Digital Zentrum Berlin eingeladen hatte. Vertreter:innen aus Politik, Unternehmen und Initiativen diskutierten, wie die Zukunft der Arbeit aussieht, welche Kraft in der Digitalisierung steckt und wie sie Arbeit, Unternehmen und Bedürfnisse verändert.

„Die nachhaltige digitale Transformation ist eine riesige Chance für Unternehmen. Die Mittelstand-Digital Zentren stehen bundesweit als Anlaufstellen zur Verfügung. So unterstützen wir orientiert an den Bedürfnissen der KMU, um die Arbeitswelten und Geschäftsmodelle der Zukunft voranzubringen.“

Dr. Anna Christmann. Beauftragte des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz für die Digitale Wirtschaft und Start-ups.

Vom eigenen Schreibtisch aus oder von unterwegs eingewählt, gewannen die Teilnehmenden während des dreistündigen Online-Events einen Überblick über neue Arbeitsmodelle und Erfolgsfaktoren für kleine und mittlere Unternehmen.

Den Auftakt machte dabei Martin Talmeier (Hasso-Plattner-Institut), der mit seiner Keynote Orientierung in der Arbeitswelt von morgen gegeben hat. Maximilian Stein, Geschäftsführer der Restemeier GmbH, gab konkrete Einblicke in die digitale Transformation seines Handwerkbetriebs in Osnabrück. Annette Dietz (Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung) und Julia Schleidt (Digital Leadership Coach) nahmen sich den Themen der zukunftsfähigen Führung und dem Erfolgsfaktor Vielfalt in Unternehmen an. Manuel Bach (BSI) und Sandra Balz (Leiterin Transferstelle Sicherheit im Mittelstand) bildeten den Abschluss der Veranstaltung. Hier drehte sich in praxisnahen Tipps nochmal alles um die IT-Sicherheit für kleinere und mittlere Unternehmen.

„Investitionen in Cybersicherheit sind auch Investitionen in die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit. Nie war die Gefahr für Unternehmen, durch einen Cyber-Angriff Schaden zu nehmen, größer als heute.“

Manuel Bach. Leiter des Referats „Cyber-Sicherheit für KMU“ im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.

Das politische Grußwort kam diesmal von Gesa Förster, Referatsleiterin Mittelstand-Digital im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, die im anschließenden Interview dem Publikum Rede und Antwort stand. Abgerundet wurde das Event durch ein interaktives Networking mit den Teilnehmer:innen und geladenen Expert:innen.

„Unsere Auftaktveranstaltung hat uns auf unserem Weg bestätigt, die digitale Transformation ganzheitlich auf technischer und organisatorischer Ebene zu begreifen und dieses als Erfolgsfaktoren an die interessierten Unternehmen weiterzugeben.“

Max Kettner. Projektleiter des Mittelstand-Digital Zentrums Berlin

Die Themenvielfalt der Veranstaltung spiegelte dabei nicht nur den Ansatz des Mittelstand-Digital Zentrums Berlin wider, sondern zeichnete sich auch in der Breite des Publikum ab.

Die zahlreichen Zuschauer:innen, die die Möglichkeit, Fragen, Lob und Kritik direkt über den Chat zu äußern, ausgiebig genutzt haben und die hybride Form im Forum Digitale Technologien in Berlin machte Future Work zu etwas Besonderem. Wir danken allen Kooperationspartner:innen, Speaker:innen und Teilnehmer:innen für diesen gelungen Auftakt.

Impressionen der Veranstaltung


Text: Alexander Krug

Suchen
Nichts mehr verpassen:
Unser Newsletter

    Mehr zum Thema