KI-Hotline: +49 3327 5658 – 28
info@digitalzentrum.berlin

Datenschutzinformation.

Allgemeine Hinweise

 

Aus aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird – im Rahmen der nachfolgenden Erläuterungen – auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher und diverser Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter: m/w/d. 


Neben diesen und anderen Dingen nehmen wir auch Ihre Rechte auf Privatsphäre, Datenschutz und informationelle Selbstbestimmung sehr ernst. 


Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzinformation.

 

 

Wer sind wird 

 

Wir, das Mittelstand-Digital Zentrum Berlin, sind ein Konsortium aus 3 Partnern:


  • der BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V.
  • das Institut für Informations- und Innovationsmanagement und
  • das Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH.

 

Das Mittelstand-Digital Zentrum Berlin ist Teil der Förderinitiative Mittelstand-Digital des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

 


Verantwortlicher i.S.v. Artikel 4 Ziffer 7 DSGVO:

 

BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft
Unternehmerverband Deutschlands e.V.

Potsdamer Straße 7

10785 Berlin

 

Vertreten durch die Vizepräsidenten

Dr. Hans-Michael Pott und Dr. Jochen Leonhardt

Telefon: +49 30 533206-0

Telefax: +49 30 533206-50

E-Mail: info@bvmw.de

 

 

Datenschutzbeauftragter

 

Rechtsanwalt Dr. Stephan Gärtner

E-Mail: dsb@stanhope

 


Was geschieht bei der rein informatorischen Nutzung der Internetseite?

Wenn Sie unsere Internetseite rein informatorisch nutzen, also wenn Sie sich als Nutzer weder registrieren noch anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir folgende Daten von Ihnen:


  • IP-Adresse,
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage,
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite),
    Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode,
  • jeweils übertragene Datenmenge, Website, von der die Anforderung
    kommt,
  • Browser, Betriebssystem und dessen Oberfläche,
  • Sprache und Version der Browsersoftware


Wir erhalten diese Daten über Cookies und direkt von Ihrem Browser. Zweck dieser Verarbeitung ist die Bereitstellung unserer Internetseite sowie die statistische Auswertung. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO, wonach die Verarbeitung personenbezogener Daten auch ohne Einwilligung des Betroffenen möglich ist, wenn die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten  erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt. Die vorgenannten Zwecke sind in unserem Interesse. Soweit wir Cookies einsetzen, verweisen wir auf unsere Ausführungen unter „Wie setzen wir Cookies auf dieser Internetseite ein?“.

 

 

Was geschieht, wenn Sie sich im Expertennetzwerk
präsentieren?



Sie haben die Möglichkeit, sich im Expertennetzwerk zu präsentieren. Digitalisierungsexperten können ihr Profil über unsere Seite anlegen. Somit haben sie über unsere Seite eine Webpräsenz mehr. Die dort eingegebenen Daten werden auch verarbeitet. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b
DSGVO, wonach die Verarbeitung auch ohne Einwilligung zulässig ist, wenn sie der Durchführung eines Vertrages dient, der hier im Nutzungsverhältnis bzgl.
des Kompetenznetzwerks besteht. Die Daten werden gespeichert, solange ihre Verarbeitung zur Erfüllung dieses Vertrages erforderlich ist.

 

 

Was geschieht, wenn wir Ihr Digitalisierungsprojekt im
Rahmen des „Mittelstand-Digital Zentrums Berlin“ präsentieren?



Die Projekte, die das Mittelstand-Digital Zentrum Berlin mit Unternehmen durchführt, werden auf der Webseite beschrieben. Dies geschieht auf Grundlage
des Kooperationsvertrages, der bei Projektdurchführung mit uns geschlossen wird. In diesem Zusammenhang werden die üblichen Daten erfasst: Name,
Unternehmen, Adresse, Kontaktperson, E-mMail- Adresse sowie projektbezogene Daten. Die Anmeldung zu den Projekten erfolgt über ein Formular auf der Webseite. Die Daten werden auch von den Konsortialpartnern


  • dem Institut für Informations- und Innovationsmanagement der 
    Technischen Hochschule Brandenburg, Magdeburger Straße 50 ,14770 Brandenburg an der Havel, und
  • dem Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Prof.-Dr.-Helmert-Str. 2-3, 14482 Potsdam


verarbeitet. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b DSGVO, wonach die Verarbeitung auch ohne Einwilligung zulässig ist, wenn sie der Durchführung eines Vertrages dient, der hier im Projektvertrag besteht.

 

 

Was geschieht bei Veranstaltungsanmeldungen  mit Ihren Daten?

 

(1) Auf unserer Webseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich für kostenlose Veranstaltungen anzumelden. Wenn Sie sich für eine kostenlose Veranstaltung anmelden, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um die Anmeldung entgegenzunehmen. Hierzu nutzen wir das Tool „eventbrite“, welches von Eventbrite betrieben wird. Nähere Informationen zum Datenschutz bei diesem Anbieter finden Sie hier:

 

(2) Über diesen Anbieter verarbeiten wir Ihre Daten zum Zweck der Vorbereitung, Durchführung und ggf. Nachbereitung der Veranstaltung. Um sich bei Eventbrite für ein Event anzumelden, erheben wir über Eventbrite folgende Daten: Name, Vorname, E-Mail-Adresse, , Name der Organisation, Art der Organisation , Rolle in der Organisation, Zustimmung zur Kontaktaufnahme seitens des Mittelstand-Digital Zentrum Berlin (optional). Sofern Sie in einem “Unternehmen” tätig sind, werden noch folgende Daten erhoben: Art des Unternehmens (optional), Branche (nur bei Unternehmen) (optional), Anzahl Beschäftigte im Unternehmen, , PLZ und Bundesland (optional). Als Veranstalter erhalten wir vom Anbieter Zugriff auf die oben aufgeführten Daten der Teilnehmenden (m/w/d) eines Events. Die Daten verwenden wir für die Zwecke der Vor- und Nachbereitung des Events. Einen Überblick über unsere Verarbeitungsmöglichkeiten bei diesem Anbieter finden Sie hier: https://www.eventbrite.de/organizer/overview/


(3) Für eine bessere zukünftige Planung des Eventangebotes verwenden wir Daten über die Teilnahme an Events, um die Inanspruchnahme und Auslastung der Events zu untersuchen. Zudem erhalten Nutzer:innen im Anschluss Eventbezogene Informationen per E-Mail zugesendet und werden von uns für Zwecke des Nachberichtes und des Hinweises auf ähnliche Events in der Zukunft kontaktiert. Beide Verarbeitungsvorgänge sind nach Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit f DSGVO gerechtfertigt. In beiden Fällen beruht unser berechtigtes Interesse darauf, dass wir bereits in Kontakt zu Ihnen standen und dass der Gesetzgeber das Interesse an Direktwerbung anerkannt hat (ErwG 47 a.E. DSGVO). Ihre Interessen sind dadurch gewahrt, dass wir Sie vorab darüber informiert und diese Vorgänge transparent gemacht haben und Sie auf Ihr Widerspruchsrecht wie folgt hinweisen: Sie haben jederzeit die Möglichkeit, der Nutzung Ihrer Daten für informative Zwecke für die Zukunft zu widersprechen. Dies durch formlose Nachricht an einen der o.g. Kontaktkanäle („Wer sind wir?“).

 

(4) Anmeldung zum Newsletter
im Rahmen einer Veranstaltung. Im Rahmen der Anmeldung für unsere Veranstaltungen haben Sie die Möglichkeit, sich für die Zusendung unseres regelmäßigen Newsletters zu registrieren. Dies können Sie direkt Online durch das bestätigen dieser Option auf dem Anmeldeformular tun.

 

(5) Wir haben diesen Anbieter sorgfältig ausgewählt, entsprechend vertraglich gebunden (dies gemäß Artikel 28 DSGVO) und werden ihn auch fortlaufend überprüfen. Der Beauftragung steht nicht entgegen, dass dieser Anbieter die Daten außerhalb der Europäischen Union verarbeitet und dort seinen Sitz hat. Denn dieser Anbieter ist im PrivacyShield-Framework gelistet, sodass insoweit Artikel 45 DSGVO i.V.m. dem Durchführungsbeschluss (EU) 2016/1250 der
Kommission vom 12. Juli 2016 den Einsatz des Anbieters rechtfertigt. Ferner entspricht die Vertragsurkunde den EU Standardvertragsklauseln, sodass die
Beauftragung nach Artikel 46 DSGVO möglich ist.

 

 

Wie setzen wir Zoom ein?

 

(1) Wir setzen für einige Webinare und Online-Workshops den folgenden Anbieter ein: Zoom Video Communications, Inc, 55 Almaden Blvd, Suite 600, San Jose, CA 95113 (USA) weitere Kontaktmöglichkeit hier: https://support.zoom.us/hc/de. Gern beschreiben wir diesen Verarbeitungsvorgang kurz: Sie können sich auf unserer Internetseite zu unseren Online-Veranstaltungen und Webinaren anmelden. Zur Durchführung und zur Nachbereitung nutzen wir über diesen Dienstleister, der zu diesen Zwecken Ihre Daten erhält, sobald Sie sich für das Webinar/ den Online-Workshop über unsere Internetseite anmelden, spätestens aber, wenn Sie am Webinar oder Online-Workshop teilnehmen. Wir verarbeiten hier die Daten, die uns der Anbieter uns zum Zweck der Begründung, Durchführung und Beendigung dieses Vertrages zur Verfügung stellt, exakt zu diesen Zwecken. Wir haben diesen Anbieter nach Artikel 28 DSGVO beauftragt. Die Datenschutzerklärung dieses Anbieters finden Sie hier:  https://zoom.us/de-de/privacy.html

 

(2) Hierbei verarbeiten wir in der Regel folgende Daten von Ihnen: Wir dokumentieren über diesen Anbieter alle Daten, die Sie bei der Anmeldung und Teilnahme am jeweiligen Webinar von sich preisgeben. Nähere Informationen zur Art und Weise der Verarbeitung finden Sie unter: https://zoom.us/webinar.

 

(3) Der Beauftragung steht nicht entgegen, dass der Unterauftragnehmer die Daten außerhalb der EU verarbeitet. Denn die Beauftragung ist ergänzend durch Artikel 45 Absätze 1 und 9 DSGVO i.V.m. dem Durchführungsbeschluss (EU) 2016/1250 der Kommission vom 12. Juli 2016 (C (2016) 4176) gerechtfertigt. Der Beauftragung dieses Anbieters steht nicht entgegen, dass nicht ausgeschlossen werden kann, dass er Ihre personenbezogenen Daten ggf. außerhalb der Europäischen Union, insbesondere in den USA, verarbeitet. Denn die Übertragung der Daten in die USA ist gemäß Artikel 46 Absätze 1 und 5 DSGVO i.V.m. Beschluss der Kommission vom 5. Februar 2010 über Standardvertragsklauseln für die Übermittlung personenbezogener Daten an Auftragsverarbeiter in Drittländern (K(2010) 593) gerechtfertigt. Denn der Anbieter hat sich gemäß diesen Standardvertragsklauseln verpflichtet, europäische Datenschutzstandards ihrem Wesen nach zu achten.

 

 

Wie werden Veranstaltungsfotos angefertigt? Was ist
die Rechtsgrundlage?

 

Von unseren Online-, Hybrid- und Vor-Ort-Veranstaltungen werden Foto- und/oder Filmaufnahmen (inklusive Ton) angefertigt. Die wesentlichen  Informationen dazu finden Sie untenstehend. Wenn Sie nicht fotografiert oder gefilmt werden möchten, können Sie direkt den/die Fotograf:in, den/die Kameramann/-frau oder den/die entsprechenden Mitarbneiter:innen ansprechen.

 

(1) Zweck: Die Aufnahmen können auf der Website digitalzentrum.berlin, den Social Media Kanälen des Zentrums sowie der Konsortialpartner sowie in Rundfunk-, TV-, und Printmedien (auch Büchern) veröffentlicht werden.

 

(2) Rechtsgrundlage und berechtigtes Interesse: Die Verarbeitung erfolgt aufgrund des berechtigten Interesses, die organisierte Veranstaltung bildlich zu
dokumentieren und einer größeren Öffentlichkeit positiv darüber zu berichten (Art 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung bei der
Anmeldung, die Sie jederzeit widerrufen können; dies durch formlose Nachricht an einen der o.g. Kontaktkanäle („Wer sind wir?“).

 

(3) Eine gesetzliche Pflicht zur Erhebung dieser Daten besteht nicht. Sofern wir keine Fotografien anfertigen, sind Sie darauf auch nicht zu sehen.

 

(4) Ihre Rechte: Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch und Datenübertragbarkeit. Ebenso haben Sie das
Recht, eine Beschwerde bei der Datenschutzbehörde einzulegen. Hinsichtlich der Verarbeitung der Aufnahmen und eines möglichen Widerspruchs wenden Sie sich bitte direkt an die folgende E-Mail-Adresse: info@digitalzentrum.berlin

 

 

Was geschieht bei unserem Newsletter mit Ihren Daten?

 

(1) Mit Ihrer Einwilligung können Sie unseren Newsletter abonnieren, mit dem wir Sie über unsere aktuellen interessanten, kostenfreien Angebote informieren. Die beworbenen Waren und Dienstleistungen sind in der Einwilligungserklärung benannt. Rechtsgrundlage ist dann Ihre Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a DSGVO. Wir speichern die Daten bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung.

 

(2) Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem Monat automatisch gelöscht. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen
und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

 

(3) Wir verarbeiten insoweit die folgenden Daten: Ihre E-Mail-Adresse.

 

(4) Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link, per E-Mail an info@digitalzentrum.berlin oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären.

 

(5) Darüber hinaus setzen wir für den Versand des Newsletters das externe Unternehmen 

 

CleverReach GmbH & Co. KG,

Mühlenstr. 43

26180 Rastede

 

Tel.: +49 (0) 4402 97390-00

Fax: +49 (0) 4402 97390-99


E-Mail: info@cleverreach.com

 

Wir haben dieses Unternehmen gemäß Artikel 28 DSGVO sorgfältig ausgewählt, entsprechend vertraglich gebunden und werden es
fortlaufend beobachten. Nähere Informationen zum Datenschutz bei der CleverReach GmbH & Co. KG finden Sie hier:

https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/?_ga=2.202236881.1780271972.1538714136-1424158313.1538714136https://www.cleverreach.com/de/datensicherheit/ und hier
https://www.cleverreach.com/de/antispam/

 

(6) Wir weisen Sie darauf hin, dass wir bei Versand des Newsletters Ihr Nutzerverhalten auswerten. Für diese Auswertung beinhalten die versendeten E-Mails sogenannte Web-Beacons bzw. Tracking-Pixel, die Ein-Pixel-Bilddateien darstellen, die auf unserer Website gespeichert sind. Für die Auswertungen verknüpfen wir die in Absatz 3 genannten Daten und die Web-Beacons mit Ihrer E-Mail-Adresse und einer individuellen ID. Auch im Newsletter erhaltene Links enthalten diese ID. Die Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben, die IDs werden also nicht mit Ihren weiteren persönlichen Daten verknüpft, eine direkte Personenbeziehbarkeit wird ausgeschlossen.

 

 

Wo und wie unterhalten wir Unternehmensseiten in
sozialen Netzwerken (Social Media)?

 

(1) Wir unterhalten derzeit Unternehmensseiten in den folgenden sozialen Netzwerken: Facebook, Twitter, LinkedIn, Instagram und YouTube. Wir haben unsere Unternehmensseiten auf dieser Internetseite verlinkt.

 

(2) Wir machen daher darauf aufmerksam, dass die genannten Dienste die Daten ihrer Nutzerinnen und Nutzer (zum Beispiel persönliche Informationen, IP-Adresse etc.) entsprechend ihrer jeweiligen Datenverwendungsrichtlinien abspeichern und für geschäftliche Zwecke nutzen. Wir haben weder Einfluss auf die erhobenen Daten und Datenverarbeitungsvorgänge, noch sind uns der volle Umfang der Datenerhebung, die Zwecke der Verarbeitung, die Speicherfristen bekannt. Auch zur Löschung der erhobenen Daten durch den jeweiligen Anbieter liegen uns keine Informationen vor.

 

(3) Wenn Sie unsere Unternehmensseiten anwählen, besteht die Möglichkeit, dass der jeweilige Anbieter die über Sie erhobenen Daten als Nutzungsprofile speichert und diese für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website nutzt. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile zu, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an den jeweiligen Anbieter wenden müssen.

 

(4) Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den jeweiligen Anbieter erhalten Sie in den im Folgenden mitgeteilten Datenschutzerklärungen dieser Anbieter. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre.

 

(6) Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO, wonach die Verarbeitung personenbezogener Daten auch ohne Einwilligung des Betroffenen möglich ist, wenn die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt. Unser berechtigtes unternehmerisches Interesse ist es, Ihnen die Möglichkeit zu geben, mit uns freiwillig in sozialen Netzwerken – wie hier beschrieben – zu interagieren.

 

(7) Adressen der jeweiligen Plug-in-Anbieter und URL
mit deren Datenschutzhinweisen:

 

 

Wie setzen wir YouTube-Videos ein?

 

(1) Wir haben YouTube-Videos in unser Online-Angebot eingebunden, die auf http://www.YouTube.com gespeichert und von unserer Website aus direkt abspielbar sind.

 

(2) Durch den Besuch auf der Website erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden die unter Absatz 3 genannten Daten übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an YouTube richten müssen.

 

(3) Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer  Privatsphäre: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

 

(4) Wir unterhalten bei diesem Anbieter auch eine Unternehmensseite. Sofern Sie mit dieser Unternehmensseite interagieren, besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter Ihre Daten verarbeitet, wie in den Absätzen 2 und 3 beschrieben.

 

(5) Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO, Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO, wonach die Verarbeitung personenbezogener Daten auch ohne Einwilligung des Betroffenen möglich ist, wenn die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten
erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten  erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt. Hier berufen wir uns auf unser Interesse an Direktwerbung gemäß ErwG 47 a.E. DSGVO.

 

 

Sind wir verpflichtet, diese Daten zu erheben? Was geschieht, wenn wir diese Daten nicht erheben?

 

Eine gesetzliche Pflicht zur Erhebung dieser Daten besteht nicht. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass bei Ausbleiben der Erhebung der Besuch unserer Internetseite erschwert wird.

 

 

Wer kann potentiell Zugriff auf Ihre Daten nehmen?
Und: Verlassen die Daten die Europäische Union?

 

Folgende Unternehmen empfangen die o.g. Daten, wobei nachfolgend darauf hinweisen, falls die Daten die Europäische Union verlassen:

Drittlandbezug:

 

Sonstige:

  • Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street,
    Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001
  • Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH,
    Prof.-Dr.-Helmert-Str. 2-3, 14482 Potsdam

 

 

Gewährleisten wir hinreichende Datensicherheit?


Wir unterhalten aktuelle technische Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit, insbesondere zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten vor Gefahren bei Datenübertragungen sowie vor Kenntniserlangung durch Dritte. Diese werden dem aktuellen Stand der Technik entsprechend jeweils angepasst.

 

 

Wie setzen wir Cookies auf dieser Internetseite ein?


Weiterhin werden bei Nutzung der Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (in diesem Fall also uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Folgende Cookies werden von unserer Seite aus gesetzt:


Piwik/Matomo Visitor-Cookie

Piwik/Matomo Session-Cookie

Piwik/Matomo Referer-Cookie


Drittanbieter-Cookies, die durch iFrames/embed-Codes gesetzt werden: 

Youtube Cookies bei Seiten, die Youtube einbinden, eventuell weitere Cookies, wenn externe Inhalte eingebunden werden via iFrame.

Wir setzen transiente Cookies ein. Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn der Nutzer den Browser schließt. Dazu zählen insbesondere die
Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen des Besucher-Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann der Besucher-Rechner wiedererkannt werden, wenn der Besucher auf Ihre Website zurückkehrt. Wir setzen persistente Cookies ein. Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Wir löschen die
nachfolgenden oben benannten Cookies gemäß der jeweils beschriebenen Löschfrist:


  • Piwik/Matomo Visitor-Cookie (2 Jahre)
  • Piwik/Matomo Session-Cookie (30 Minuten)
  • Piwik/Matomo Referer-Cookie (6 Monate)

 


Welche Rechte haben Sie?

 

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

 

 

etracker

 

Der Anbieter dieser Website nutzt Dienste der etracker GmbH aus Hamburg, Deutschland (www.etracker.com) zur Analyse von Nutzungsdaten. Wir  verwenden standardmäßig keine Cookies für die Web-Analyse. Soweit wir Analyse- und Optimierungs-Cookies einsetzen, holen wir Ihre explizite Einwilligung gesondert im Vorfeld ein. Ist das der Fall und Sie stimmen zu, werden Cookies eingesetzt, die eine statistische Reichweiten-Analyse dieser Website, eine Erfolgsmessung unserer Online-Marketing-Maßnahmen sowie Testverfahren ermöglichen, um z.B. unterschiedliche Versionen unseres Online-Angebotes oder seiner Bestandteile zu testen und zu optimieren. Cookies sind kleine Textdateien, die vom Internet Browser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. etracker Cookies enthalten keine Informationen, die eine Identifikation eines Nutzers ermöglichen. Die mit etracker erzeugten Daten werden im Auftrag des

Anbieters dieser Website von etracker ausschließlich in Deutschland verarbeitet und gespeichert und unterliegen damit den strengen deutschen und europäischen Datenschutzgesetzen und -standards. etracker wurde diesbezüglich unabhängig geprüft, zertifiziert und mit dem Datenschutz-Gütesiegel ePrivacyseal ausgezeichnet. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des Art. 6 Abs. 1 lit. f (berechtigtes Interesse) der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Unser Anliegen im Sinne der DSGVO (berechtigtes Interesse) ist die Optimierung unseres Online-Angebotes und

unseres Webauftritts. Da uns die Privatsphäre unserer Besucher wichtig ist, werden die Daten, die möglicherweise einen Bezug zu einer einzelnen Person
zulassen, wie die IP-Adresse, Anmelde- oder Gerätekennungen, frühestmöglich anonymisiert oder pseudonymisiert. Eine andere Verwendung,  Zusammenführung mit anderen Daten oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. 
Sie können der vorbeschriebenen Datenverarbeitung jederzeit widersprechen. Der Widerspruch hat keine nachteiligen Folgen. Weitere Informationen zum Datenschutz bei etracker finden Sie hierMöchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: info@digitalzentrum.berlin

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner