+49 30 533206 – 570
KI-Hotline: +49 3327 5658 – 28
info@digitalzentrum.berlin

As a Service Modelle.

Digitale Dienste ohne Anschaffungskosten nutzen

As a Service Modelle

Was bedeutet „as a Service“?

Anstatt Hard- und Software oder eigene Server für viel Geld dauerhaft anzuschaffen, können Betriebe digitale Güter auch lediglich temporär nutzen. Sie erhalten diese also genau so lange und in der Form, wie sie wirklich benötigt werden. Dies geschieht bedarfsgerecht als (engl. „as a“) Service.

Die wichtigsten As a Service Modelle im Überblick:

  • Plattform as a Service (PaaS)
  • Software as a Service (SaaS)
  • Infrastructur as a Service (IaaS)
  • Anything as a Service (XaaS)

Welche Services gibt es?

Egal ob es um die Nutzung von lizenzierten Programmen, Plattformen, bestimmten Geräten und Systemen oder auch Speicherplatz geht – fast alles gibt es heute schon as a Service. Geteilte Infrastrukturen (Stichwort Cloud Computing) erlauben es Anbietern, immer neue Dienste bereitzustellen. Deshalb spricht man bereits  von „Anything as a Service (XaaS)“.

Welche Vorteile bietet XaaS?

Durch die Vielzahl von Services bekommen Unternehmen Zugang zu passgenauen digitalen Lösungen ohne hohe Investitionskosten. Je nach Bedarf und Budget können KundInnen unterschiedliche Produkte und Dienste testweise oder langfristig nutzen, flexibel skalieren und stetig anpassen. Dies schafft Spielraum für Innovationen.

Wie wird abgerechnet?

Oftmals erfolgt die Abrechnung der bedarfsgerechten Nutzung entsprechend „per use“. KundInnen zahlen also nur für das, was sie in einer bestimmten Zeitspanne tatsächlich anfordern bzw. nutzen. Für andere Services werden hingegen Pauschalen, z.B. Monatsbeiträge oder Abonnements festgelegt.

Welche Gefahren bestehen?

Vorsicht gilt im Bereich IT-Sicherheit und Datenschutz. Da für die Verarbeitung sensibler Daten (internationale) DRitte verantwortlich gemacht werden, sollten diese unbedingt DSGVO-konform sowie mit höchsten Sicherheitsstandards arbeiten. Die Anbieterauswahl verlangt daher große Sorgfalt.

Services aus der Cloud in deutschen Unternehmen.

38% der deutschen Betriebe nutzen Public Clouds von Drittanbietern. Darüber beziehen sie verschiedenste IT-Dienste „as a Service“.

Gerne übersenden wir Ihnen unsere Flyer und Broschüren als Druckprodukte. Bitte füllen Sie dafür das Online-Formular aus.

Weitere Informationen zum Thema Digitalisierung im Mittelstand.

Nichts mehr verpassen:
Bleiben Sie informiert.

    Nichts mehr verpassen:
    Bleiben Sie informiert.